Sie sind hier: FlorAtrium > Garten > Das ZDF im FlorAtrium > 
19.1.2018 6:44

FlorAtrium

Das ZDF zu Gast im Lehr- und Erlebnisgarten des FlorAtriums

 

Die Gespinstmotte

Im Jahr 2011 hat das ZDF zuletzt einen Beitrag im Lehr-und Erlebnisgarten des FlorAtriums für die Sendeung ZDF-Drehscheibe produziert. Unter der Leitung von Sabine Komm entstand, zusammen mit dem Leiter des Beratungszentrums Hartmut Clemen und Jörn Hildebrandt vom BUND, dieser am 29.06.2011 gesendete Kurzbericht über eine aktuelle -Insektenplage- dieses Sommers.

Video Gespinstmotte & Co

(Die Videodatei ist ca. 38 MB groß)

 

Gartenansichten 

Wer hätte nicht einmal davon geträumt, im Rampenlicht der Medien zu stehen und von hunderttausenden von Zuschauern gesehen zu werden. Jeder weiß jedoch, dass nur wenige zu den Auserwählten gehören und dass auch die Prominenten oftmals hart arbeiten mussten, um Publikumsliebling zu werden.

Hartmut Clemen im "Rampenlicht"

Auf dem besten Weg dahin ist der Verbandsgarten, der auf relativ kleinem Raum vielfältige Möglichkeiten der Gartengestaltung aufweist und beste Voraussetzungen dafür bietet, Tipps und Informationen mediengerecht und praxisnah zu vermitteln. Zum wiederholten Mal war ein Team des Zweiten Deutschen Fernsehens vor Ort, um jeweils einen Tag lang zu drehen und Hartmut Clemen über die Schulter zu schauen. Keine Frage, dass bei so viel Popularität des Leiters des Beratungszentrums die anderen Verbandsmitarbeiter am nächsten Morgen Schlange standen, um ein Autogramm zu erhalten.

Verbandsgarten kommt an

Doch Spaß bei Seite: Soweit ist es - natürlich - noch nicht gekommen, wenngleich die Sendung im ZDF unter "Drehscheibe Deutschland, Gartenteil" erfolgreich ausgestrahlt werden konnte, mit steigenden Zuschauerzahlen. Etwas Besonderes ist es allerdings schon, wenn eine der großen Medienanstalten zu uns nach Bremen kommt, um im FlorAtrium zu drehen und Gartenkultur zu vermitteln. Dies gilt sogar für den Umstand, dass aus dem fast 12-stündigen Drehtag knappe drei Minuten Sendezeit wurden.

Dennoch, wir dürfen gespannt sein, wie es weiter geht, denn der nächste Besuch hier im Garten des FlorAtriums ist bereits vorprogrammiert!

Hier können sie die Sendung als MPG Datei herunterladen
(Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..."):
Gartenfreunde-ZDF
Achtung, die Datei ist 37 MB groß!

 

Schmetterlingstankstellen

Der BUND Bremen führt in Kooperationen u.a. mit dem FlorAtrium und dem Lerngartennetzwerk in den Kleingärtnervereinen ein Projekt durch, das die Situation im besiedelten Bereich von Bremen verbessern soll. Auch in Kindergärten, Schulen oder Altenheimen können Schmetterlingstankstellen angelegt und Kindern wie Erwachsenen das Leben eines Schmetterlings - vom Ei bis zum Falter - näher gebracht werden.

Was sind Schmetterlingstankstellen?

Im Garten dienen verschiedene Elemente als Schmetterlingstankstellen, zum Beispiel Wildblumenwiesen, Stauden oder Gehölze. Auch begrünte Fassaden, Tot - und Altholz sowie Stein - und Reisighaufen tragen zum Überleben von Faltern bei, da sie ihnen Schutz und Überwinterungsräume bieten. Wichtig ist, dass es sich bei den Pflanzen des Gartens um heimische Arten handelt. Denn besonders an ihnen finden die Falter Nektar und die Raupen frisches Futter.

Ausführliche Informationen zum Einrichten von Schmetterlingstankstellen finden Sie auf der BUND Homepage unter www.bund-bremen.net.

Wie groß das Interesse an der gemeinsamen Aktion schon jetzt ist, beweist die ZDF Sendung "Mittagsmagazin" vom 08.05.2007.

Hier können Sie die Sendung als MPG Datei herunterladen (Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter..."):

ZDF Sendung Schmetterlingstankstellen
Achtung, die Videodatei ist ca. 40 MB groß!